reflections

Tagebuch

Der erste tag in der INO war gekommen :D

Alle waren schon voll aufgeregt & freuten sich tierisch.

In der INO angekommen, wurden wir alle in einen Raum gebracht und….gefoltert. Nein, Witz. Dort wurden wir in vier Gruppen eingeteilt.

Jede Gruppe wurde in eines dir vier Arbeitsfelder eingeteilt (Wirtschaft, Malen, Metall & Holz).

Meine Gruppe war zuerst in Wirtschaft >.<

Aber dann stellte sich heraus, das es doch ganz cool is.

Am ersten Tag mussten wir ins „Job Lab“. Dort sollten wir durch fragen heraus finden, welcher Job zu uns passen würde.

Manche haben da echt mal voll die scheiß Jobs gekriegt xD –muhaha-

Aber genug Schadenfreude. :D

In der nächsten Woche mussten wir so einen STUNDENLANGEN Test machen *kotz**gähn*

Das war ja mal voll öde, ey >.<

Aber wenigstens durften wir danach ins Internet *.*

Und danach hatten wir….-taaaaadaaaaaaa-….HOLZ *schreiend weglauf*

Holz mit Herr Krause war…DER PURE HORROR!!!!!!!!!!!

Wir durften in der ersten Zeit ein Brett weghobeln *armschmerzen hab**heul*

Und als wir die hälfte vom Brett weg hatten, durften wir es wegschmeißen. Was zum Teufel sollte das denn? O.o

Dann „durften“ wir einen tollen Würfel basteln :D

Echt super -.- *scherz*

Das heißt, wir durften ein viereckiges Stück holz so lange feilen, bis es zumindest teilweise nicht mehr eckig war. Dann durften wir die Punkte anmalen.

Die meisten Würfel sahen zwar nicht aus wie welche, aber das war ja eig auch unwichtig xD

Ähm ..fanden wir zumindest. Herr Krause war da etwas andere meinung, deswegen standen uns nach der zeit mit ihm, die Haare senkrecht nach hinten, weil er uns so angebrüllt hat. Nein, natürlich nicht. Das geht nämlich gar nicht mit den Haaren. Aber angebrüllt hat er uns trotzdem. Wir durften ja nicht mal reden. Na ja, wir haben beide Tage lebend überstanden…aber grade so. ;D

Danach hatten wir METALL. Das wäre ja eigentlich ganz lustig gewesen, wenn wir nicht auseinander gerissen worden wären. Alle die sich halbwegs gut verstanden, hatte eine gewisse Entfernung zwischen sich.

Außerdem gab es dort verletzte…viele verletzte...na ja…drei xD

Aber das waren echt schlimme Verletzungen ..die waren RIESIG (ca. 2mm).

Na ja, als erstes haben wir einen „schicken“Schlüsselanhänger (riesig, schwer & eigentlich auch hässlich) gemacht.

Am Anfang haben wir eine große Eisenstange gekriegt, wo wir ein stück absägen durften (das hat ca. 20min gedauert).

Dann mussten wir es mit der Pfeile bearbeiten und zwar solange, bis das fast schwarze stück wunderbar silber glänzend war.

Dann durften wir dort Löcher reinboheren…an einer gaaaaanz gefährlichen Maschine (es gab sogar Leute die sich da partout nicht rangetraut haben), an der wir, wenn wir gebohrt haben eine total dämliche Mütze aufsetzten (Mit der wir ein bisschen aussahen, wie die Bedienungen bei McDoof) mussten.

Das sah echt mal scheiße aus >.<

Na ja, auf jeden Fall konnten wir dann Buchstaben in den SUPERTOLLEN Anhänger rein schlagen. Das konnte man bei den meisten zwar auch nicht lesen, aber na ja…

Das war ja nicht das wichtigste an der ganzen Arbeit.

Da die meisten an dem ersten Tag damit nicht fertig wurden, machten wir am nächsten Tag wo wir da waren, weiter.

Manche wurden ganz fertig, manche nicht.

Die, die fertig waren, machten noch einen Bieröffner :D

Nur für die Alkis hier xD

Und dann wurden wir in unseren endgültigen Gruppen eingeteilt.

Ich und noch ein paar mehr kamen in Wirtschaft.

6.5.08 10:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung